Zubereitungsempfehlung Rezept Gänsefett
 

Gänsefett · Gänsebraten

Rezept Gänsefett
Rezept Gänsefett

Der in der Pfanne entstandene Sud bleibt eine Weile ruhig stehen. Das ausgebratene oben schwimmende Gänsefett kann nach individuellem Bedarf abgeschöpft  und z.B. zu Brotaufschnitt verarbeitet werden.

Der Sud wird dann in einen geeigneten Topf zur Herstellung der Bratensoße gegeben.
Die Gänseleber wird am besten gleich am Tag des Gänsekaufes gebraten.

Das Bauchfett –auch Flomen genannt- wird der Gans vor dem Braten entnommen und zu Gänsefett verarbeitet indem es gewürfelt in einem Tiegel zerlassen wird.

In das zerlassene Fett können Gewürze und sonstige Zutaten gegeben werden und fertig ist ein vorzüglicher Brotaufstrich.

Oder das zerlassene Fett wird heiß durchgeseiht und ohne Zusätze gleich in ein geeignetes Gefäß getan –am besten in ein Schraubglas, welche heiß verschlossen wird.

Damit haben Sie ein vorzügliches Koch-Back-und Bratenfett was in seiner Qualität unübertroffen ist und zudem bei kühler Lagerung viele Monate haltbar ist. 

Gutes Gelingen und guten Appetit  

Gänse für die Gastronomie
Gänse für die Gastronomie
Gänse aus der Oberlausitz
Gänse aus der Oberlausitz
Gänse für Sachsen
Gänse für Sachsen
Gänse aus Freilandhaltung
Gänse aus Freilandhaltung

Gänse · Weidegänse

Gänse kaufen vom Berghäuserhof

Mit besonderem Engagement und langjähriger Erfahrung setzen wir uns für eine nachhaltige und tiergerechte Haltung der Gänse ein. Unsere Gänse weiden von Juni bis Dezember auf unseren Grünflächen, zu denen auch Streuobstwiesen und ein Maisfeld für den Bedarf der Gänse gehören.

Es ist uns wichtig, dass die Gänse Zugang zu ausgewogenem und natürlichem Futter haben, das gänzlich auf chemische Zusätze und Medikamente verzichtet.

Da wir über ausreichend Grünflächen verfügen, werden die Gänse alle drei bis vier Tage auf neue Weideplätze geführt. Abends wird die Herde zu ihrem eigenen Schutz eingestallt. Der großzügige Stall wird täglich mit frischem Stroh eingestreut, das aus unserem Betrieb stammt. Daneben finden die Gänse im Stall Futterstationen mit Weizen aus eigenem Anbau.